Selbstorganisierte Workshops

Alles was ich dazu wissen muss

Neben den drei Plenarpodien sowie neun Foren, von denen jeweils mehrere parallel stattfinden, wird es auf dem Europakongress selbstorganisierte Workshops geben. Wir haben räumliche Möglichkeiten für insgesamt 60 Workshops. 

Workshops dauern 105 Minuten und müssen einen inhaltlichen Bezug zum Kongressthema haben.

Bitte nutzt zur Anmeldung unser Onlineformular: http://frab.attac.de/de/eurokon/cfp 
Bitte registriert euch mit Mailadresse und selbstgewähltem Passwort und folgt anschließend dem Link in der Bestätigungsmail.

Wer kann einen Workshop anmelden?

Jedes Attac-Mitglied und jede Untergliederung kann einen Workshop anmelden, von der Regionalgruppe über die inhaltlichen Arbeitsgruppen bis hin zu den verschiedenen Gremien. Auch die Mitgliedsorganisationen von Attac können einen Workshop anmelden, ebenso die Kooperationspartner und die Unterstützerorganisationen des Kongresses.

Bis wann muss ein Workshop angemeldet sein?

Der Einsendeschluss für alle Workshop-Anmeldungen ist der 1. Juni 2018! 

Dieser Termin ist verbindlich. Die Programmgruppe erstellt anschließend aus den eingesandten Vorschlägen ein Programm. Die Programmgruppe informiert die Anmelder*innen über die Uhrzeit und den Raum, in dem der angemeldete Workshop stattfinden wird

Was passiert, wenn mehr als 60 Workshops angemeldet werden?

In diesem Fall werden thematisch verwandte Workshops zusammengelegt. Die Vorschläge dazu kommuniziert die Programmgruppe bis Mitte Juli an die Betreffenden.

Methodisches Leitbild

Wir wünschen uns methodisch ansprechende Veranstaltungen, die das partizipative, interaktive und emanzipatorische Lernen fördern und freuen uns sehr über Methodenvielfalt. 

Die Geschlechterperspektiven und eine pluralistische Darstellung der im emanzipatorischen Spektrum vertreten Sichtweisen sollen berücksichtigt werden. 

Dazu ist auch der Einsatz entsprechender Hilfsmittel, etwa Power-Point-Präsentationen möglich. Da der Tagungsort eine Universität ist, gibt es in der Regel in allen Räumen mindestens eine Tafel. In vielen Fällen steht auch ein Beamer zu Verfügung. Dessen Benutzung muss vorher angemeldet werden. 

Übersetzung 

Eine Übersetzung, wie es sie für Hauptpodien und Foren gibt, können wir für die Workshops leider nicht anbieten. Wer internationale Gäste hat kann aber natürlich selbst für eine Übersetzung sorgen, etwa mit Flüsterdolmetschen oder konsekutive Übersetzung.

Finanzen

Wir können leider keine Fahrt- und Unterbringungskosten für Gäste der Workshops bezahlen. Daher müssen die Anmelder*innen Kosten des Workshops selbst tragen.

In begründeten Fällen können Ausnahmen gemacht werden, etwa bei Gästen aus Entwicklungsländern oder Osteuropa, wenn deren Teilnahme politisch und inhaltlich von entsprechender Bedeutung für den Kongress ist. In einem solchen Fall bitten wir darum, die Programmgruppe unter kongress-programm@attac.de zu kontaktieren.

Außerdem freuen wir uns über jeden Beitrag, den eine Organisation unterstützend geben kann, um die Kongresskosten zu decken.

Online Anmeldung

Onlineformular: http://frab.attac.de/de/eurokon/cfp 

Bitte registriert Euch mit E-Mail Adresse und selbstgewähltem Passwort und folgt anschließend dem Link in der Bestätigungsmail. 

Wir freuen uns auf Eure Vorschläge